"Krieg - Stell dir vor, er wäre hier"

Das Stück von Janne Teller ist eine mobile Theaterproduktion und handelt von einem deutschen Jungen. Seine Familie und er flüchten vor einem zerstörerischen Krieg, der in Europa tobt, und auch Deutschland in Trümmer legt. Raketen, Heckenschützen und Geheimpolizei sind die tatsächlichen Bedrohungen. Familienangehörige des Jungen wurden verletzt, verstümmelt oder getötet.
Die Grundversorgung ist zusammengebrochen. Wer kann, der flieht. Die nächste sichere Region ist der arabische Raum.
 
 
"Was würdest du tun?" Mit dieser Frage leitet das Stück ein Gedankenexperiment ein, bei dem Erwartung und Wirklichkeit der Beteiligten zunehmend auseinanderdriften.
„Krieg...“ ist eine Sensibilisierung für ein komplexes Thema, bei dem nicht selten Ängste geschürt und radikale Positionen vertreten werden.
Die STOA verfolgt das Ziel Schülerinnen und Schüler zu ermutigen, sich offen, differenziert und konstruktiv mit dem Themenkomplex „Flucht, Migration und Weltbild“ zu befassen.
 
Sondervorstellung: Dienstag, den 23. Mai 2017 um 20:00 Uhr im Theater auf der Aal
 
Karten können bei der DAA unter 07361 4906039 reserviert werden.

"Krieg - Stell dir vor, er wäre hier" ist ab Dezember 2015 als mobile Produktion bei der STOA buchbar.

Buchungen oder Rückfragen unter: spiel-und-theaterwerkstatt@t-online.de oder 07361 61 688

Alle Rechte beim Rowohlt Theater Verlag Reinbek bei Hamburg

 

Flyer zum Stück

Die Produktion "Krieg - Stell dir vor, er wäre hier" konnte realisiert werden mit besonderer Unterstützung durch: