Wir sind die Neuen

"Wir sind die Neuen", nach dem gleichnamigen Film von Ralf Westhoff
(Bühnenfassung Jürgen Popig)

 

Was passiert, wenn die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt wird und man sich aus finanziellen Gründen keine in der Stadt leisten kann? Die Alt Achtundsechzigerin Anne weiß sich zu helfen. Gemeinsam mit ehemaligen Studienkollegen plant sie die „alte Hippie-WG“ wieder aufleben zu lassen. Aus der Vielzahl der potentiellen Mitbewohner kristallisieren sich Johanna und Eddie heraus. Johanna, die altruistische Yoga-Rechtsanwältin, für Leute die sich eigentlich keinen Anwalt leisten können und Eddi, Ex-Womanizer und Revoluzzer mit Sponti-Aggressions-Potenzial, der zu Studienzeiten mal mit Anne zusammen war.

 

Die drei entspannten Senioren gründen ihre "Revival-WG" und haben mit Barbara, Thea und Katharina eine, für ihr Alter erschreckend strukturierte, Studenten-WG in direkter Nachbarschaft. Im Zusammentreffen beider Generationen entsteht viel Potenzial für Vorurteile und amüsante Konflikte.

 

Es spielen:
Anne - Marika Meyer-Neupert
Eddi -  Robert Ziegler
Johanna - Elke Kiesewetter

Katharina - Tanja Peter
Thea - Rebecca Tettenborn
Barbara - Silke Wolf

 

 

Premierenmatinee: 04.03.2018 im Theater auf der Aal