Ab jetzt

"Ab Jetzt" von Alan Ayckbourn, deutsche Fassung von Corinna Brocher und Peter Zadek

Der Komponist Jerome ist verzweifelt. Er arbeitet besessen an einem großen zeitgenössischen Werk zum Thema „Liebe“. Seine Arbeitsweise ist das Sampeln und Modulieren von Alltagsgeräuschen und Sprachfetzen. Alle Räume seiner Wohnung sind mit Mikrofonen bestückt, um ununterbrochen Geräusche aufzeichnen zu können. Doch Jerome hat ein Problem: Seit seine Frau und Tochter ihn verlassen haben, befindet er sich in einer künstlerischen Krise. Ihm fehlt jegliche Inspiration. Um wenigstens den Kontakt zur Tochter wiederzugewinnen, muss er den Herrn vom Jugendamt und seine Exfrau von seiner emotionalen Stabilität überzeugen. Und wie würde das besser klappen, als mittels einer perfekten Beziehung?! Weil Jerome aber Single ist und sich weit weg von jeder Perfektion befindet, mietet er eine Schauspielerin, die seine perfekte Lebenspartnerin spielen soll. Als die ihm abhanden kommt, was seinem Abhörwahn geschuldet ist, bleibt ihm nichts anderes übrig, als einen menschlich aussehenden Kinder-Betreuungs-Roboter auf Geliebte umzuprogrammieren und mit ihr an der Seite trautes Glück zu spielen. Dass das nicht gut gehen kann, lässt sich erahnen.

Premiere: März 2019