Gastspiele

"Kriegslied"

(Foto: Rosenstein-Gymnasium)

S´ist leider Krieg, und ich begehr nicht schuld daran zu sein --- so schrieb der Dichter Matthias Claudius vor über 200 Jahren. Und nannte sein Gedicht `Kriegslied´. An diesen Titel hat sich der Literatur-und-Theater-Kurs 2019 des Rosenstein-Gymnasiums Heubach direkt angehängt und untersucht quer durch die Zeiten --- beginnend ungefähr bei Claudius bis in eine Zukunft, die hoffentlich so nicht eintritt --- in 5 Szenen, wie sich der Krieg denn so für die Menschen anfühlt, vor allem, wer zurecht begehrt, nicht schuld zu sein. Und das erweist sich zusehends schwieriger, ob nun der eigene Sohn überraschend aus dem Ersten Weltkrieg zum kriegsbegeisterten Vater heimkehrt und ein dunkles Geheimnis um sich hat oder ob ein verurteilter Kriegsverbrecher plötzlich uns alle mit auf die Anklagebank setzt.
Und Claudius Gedicht begleitet den Abend in kurzen Zwischenspielen, die Claudius ehrwürdigen Text szenisch-chorisch interpretieren und dabei zeigen, dass er trotz der Sprache alles andere als altmodisch ist.

Leitung: Dieter Hahn

Wann: 28.06.19 um 20 Uhr

Wo: Theater auf der Aal (Bischof-Fischer-Str.43/1 in Aalen)

Kartenreservierungen unter: spiel-und-theaterwerkstatt@t-online.de